DDA, DRV, DO-G und NABU fordern Abschaffung der Gänsejagd in Deutschland

Auf der gemeinsamen Jahresversammlung am 28.10.07 in Fulda haben die Mitgliedsverbände von Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) und der Deutsche Rat für Vogelschutz (DRV) gemeinsam mit der DO-G Projektgruppe Gänseökologie und den Naturschutzbund Deutschland die Abschaffung der Gänsejagd in Deutschland gefordert, da diese aus wissenschaftlicher und naturfachlicher Sicht nur nachteilige Folden hat und zudem mit erheblichen Gefährdungsrisiken für stark bedrohte Arten wie die Zwerg-, die Waldsaatgans oder auch die Rothalsgans verbunden sind. Zudem vergrößert Jagd durch die negativen Störeffekte auch die Konflikte mit der Landwirtschaft.
Die vier Unterzeichnergruppen vertreten bundesweit mehr als 450.000 Mitglieder.

Gemeinsame Erklärung zur Gänsejagd