Gänsejagdzeiten in Niedersachsen

Nach der aktuellen JagdzeitVO in Niedersachsen gibt es eine Jagdzeit für Grau- und Kanadagänse im August sowie vom 15.11.-15.1. sowie eine Jagdzeit für Höckerschwäne vom 15.11.-15.1.
Für Bläss-, Saat- und Ringelgans gibt es keine Jagdzeiten. Nonnen-, Kurzschnabel- und Zwergggans haben nach dem BJagdG keine Jagdzeit, Sing- und Zwergschwan sind nach dem BJagdG kein jagdbares Wild.
Immer wieder müssen aber Übergriffe von Jägern auf schützte Gänse- und Schwanenarten festgestellt werden und führten z.T. sogar zu Verhaftungen im Feld.

Seit Mai 2008: Neue Jagdzeiten in Niedersachsen

Wenige Tage nach der großen Biodiversitätskonferenz in Bonn hat die niedersächsische Landesregierung neue Jagdzeiten für Gänse und Schwäne in Niedersachsen veröffentlicht. Danach sind jetzt Grau-, Bless-, Saat-, Kanada- und Nilgans jagdbar. Zudem wurden die Jagdzeiten für Höckerschwäne massiv ausgeweitet.

Landwirtschaftsminister Ehlen verspricht Gänsejagd

Am 31.3.2007 schreibt Niedersachsens Landwirtschaftsminister H.-H. Ehlen als Grußwort zum "Tag der Jäger" in der Niederelbezeitung:

Zur Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Land Hadeln / Cuxhaven grüße ich alle Jägerinnen, Jäger und ihre Gäste.[...] Auch möchte ich diese Gelegenheit nutzen und die Leser/Leserinnen dieses Blattes über zwei aktuelle jagdpolitische Themen informieren".
Lesen Sie weiter.

DO-G Projektgruppe protestiert gegen Jagdpläne

In einem Schreiben an den nds. Ministerpräsidenten Christian Wulff, den Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen und den Umweltminister Hans-Heinrich Sander äußert Professor Dr. Hans-Heiner Bergmann im Namen der DO-G Projektgruppe "Gänseökologie" deutliche Zweifel an den Plänen des NML zur Änderungen der Jagdzeitenverordnung. Lesen Sie hier mehr.

Niedersächsische Vogelkundler gegen Gänsejagd

Auch die Niedersächsische Ornithologen Vereinigung (NOV) äußert sich zurückweisend in einem Schreiben an Ministerpräsident Christian Wulff. Ebenso wie die Projektgruppe Gänseökologie hält die NOV die Argumente des NML für unbewiesen bzw. sachlich falsch. Lesen Sie hier mehr.

NABU Niedersachsen gegen Gänsejagd

Auf der Landesversammlung am 08.09.2007 beschließt die Landesversammlung des NABU Niedersachsen eine Resolution an die Landesregierung, in der sich der NABU gegen jede Form der Gänsejagd und insbesondere eine Ausweitung der Jagdzeiten auf bislang geschützte oder geschonte Arten ausspricht. Die Resolution wurde einstimmig mit 17 Enthaltungen angenommen. Lesen Sie hier mehr!

Download NABU Resolution

  • 20070908.pdfResolution der NABU Landesversammlung 2007 in Laatzen zu Vorhaben der nds. Landesregierung, die Jagdzeiten auf arktische und nordische sowie Nilgänse auszuweiten